Reiseführer - Sansibar Hotel der Indische Ozean

Diamonds Hotels & Resorts

Sansibar

Das Leben ist eine Reise. Reisen ist doppeltes Leben.

Die Insel Sansibar liegt 50 km vor der Ostküste Tansanias, wenige Grad südlich des Äquators. Eine Insel, auf der Sie eine unberührte Natur und atemberaubende Landschaften vorfinden. Hier können Sie aber auch zahlreichen Aktivitäten nachgehen und Ausflüge unternehmen, um wirklich die Atmosphäre und die Traditionen der Region zu erleben.

Die Insel Sansibar liegt im Indischen Ozean, 50 km vor der Ostküste Tansanias, wenige Grad südlich des Äquators. Die Insel wurde 1964 Teil der Vereinigten Republik Tansania, verfügt jedoch über eine eigene Regierung, ein Parlament und einen Präsidenten.

Die größte Stadt Sansibars ist Stone Town, deren hübsche Altstadt wirklich sehenswert ist. Unter den vielen Inseln, die den Archipel bilden, sind Unguja und Pemba die größten und bevölkerungsreichsten.

In Sansibar wird infolge des Kontakts zwischen den Bantuvölkern und der Kultur des Mittleren Ostens Swahili gesprochen, aber auch Englisch, Französisch und Italienisch.

Die Insel Sansibar kann sich außergewöhnlicher Naturschönheiten rühmen und war jahrhundertelang Kreuzungspunkt des internationalen Handels zwischen Ostafrika, dem Indischen Ozean, China und Europa. Diesem Umstand verdankt die Insel die Tatsache, zu einem Ort geworden zu sein, an dem unterschiedliche Kulturen in völliger Harmonie zusammenleben. Die Insel wurde im Jahr 1960 zum UNESCO-Welterbe erklärt.

Flüge nach Sansibar

Für die Einreise sind ein Touristenvisum und ein gültiger Reisepass erforderlich.

In jedem Herkunftsland sind die Bestimmungen unterschiedlich, weshalb geraten wird, rechtzeitig vor der Abreise mit der Botschaft oder einer Reiseagentur die nötigen Dokumente zu überprüfen.

Hotels Punkt der Interessen

Flüge nach Sansibar

Es gibt zahlreiche internationale Flüge, die in Dar es Salaam (DAR), einer der wichtingsten internationalen Flughäfen in Tansania, landen. Von diesem Flughafen aus ist es möglich, die Insel in etwa 30 Minuten mit einem Inlandsflug zu erreichen. Die Fluggesellschaften, die von Dar Es Sallam nach Sansibar fliegen, sind:

Coastal Aviation www.coastal.co.tz
Zan Air www.zanair.com
Precision Air www.precisionairtz.com

Transfer vom Flughaven zum Resort

Sie können den Transfer vor der Ankunft buchen. Ein Auto wird direkt am Flughafen auf Sie warten, um Sie ganz komfortabel ins Resort zu bringen. Der Transfer kann im Moment der Buchung online erworben werden.

Typische gerichte aus Sansibar

Die Küche Sansibars sollte man mindestens einmal im Leben kosten. In unseren Resorts werden spezielle Abende mit lokalen Gerichten veranstaltet. Die Küche Sansibars ist das Ergebnis vieler Einflüsse im Laufe der Jahrhunderte, zurückzuführen auf die zahlreichen Kulturen, die die Geschichte der Insel prägten. Die Geschmacksnuancen entspringen Traditionen der arabischen, portugiesischen, indischen, englischen und chinesischen Küche.
Eines der typischen Gerichte von Sansibar ist würziges Reis-Pilaw. Einige Grundzutaten stammen vom afrikanischen Binnenland, wie Maniok, gekochte Bohnen, Süßkartoffeln, gegrillte Maiskolben und Yamswurzeln.
Unbedingt probieren sollte man auch das berühmte Brot mit Haselnüssen und Datteln, Eiern und Vanille, das traditionsgemäß am Ende des Ramadans gegessen wird.
Möchten Sie etwas wirklich Besonderes kosten, dann lassen Sie sich den Haifisch mit Pfeffer oder das Gericht Pwewa wa nazi nicht entgehen, in Swahili für Krake mit Kokosnuss, für dessen Zubereitung Kraken zusammen mit Curry, Kardamom, Zimt, Knoblauch und Limettensaft in Kokosmilch gegart werden.
Eine weitere Spezialität heißt Sorpotel und besteht aus verschiedenen Arten von Innereien und Schweinefleisch, die mit einer curryähnlichen Gewürzmischung gegart werden. Das Gericht Boku-boku ist dagegen ein gulaschähnliches, scharfes Fleischgericht, das mit Weizen, Ingwer, Kümmel, Chilly, Tomaten und Zwiebeln zubereitet wird. Unbedingt kosten sollte man auch die berühmte Sansibar-Pizza.
Als Nachspeise gibt es eine Gewürztorte, deren Teig mit Zimt, Gewürznelken, Muskatnuss und Schokolade verfeinert ist.
Allgemein gilt, dass in der Küche der Insel zahlreiche Gewürze verwendet werden, die den Gerichten sowohl einen typischen Geschmack als auch Farbe verleihen.
Auch die Drinks sind etwas Besonderes: Probieren Sie den DAWA, einen typischen Cocktail, was wörtlich übersetzt „Medizin“ bedeutet. Er ähnelt einem Caipirinha, anstelle des Zuckers wird aber Honig verwendet.

Exklusive erlebnisse

Busara music Jazz Festival
Das Busara Music Jazz Festival ist ein internationales Festival, das jedes Jahr auf Sansibar organisiert wird und vor allem in Stone Town stattfindet. Es handelt sich um einen sehr charakteristischen Event mit Musik auf hohem Niveau. Unsere Resorts können einen Transfer organisieren, um dieser Veranstaltung beizuwohnen. Besuchen Sie für Details die Website: www.busaramusic.org

Nachtspaziergänge
Nachts bei Ebbe und Vollmond am Strand spazieren zu gehen ist ein wirklich magisches Erlebnis.

Ngalawa
Das ngalawa ist ein für die Swahili-Tradition Sansibars und die Küste Tansanias typisches Auslegerkanu. Es ist 5 bis 6 Meter lang und verfügt über zwei Ausleger, einen pro Seite, die dem Boot Stabilität verleihen und die Verwendung eines Segels erlauben. Es lohnt sich, eine Fahrt mit diesem typischen Boot zu unternehmen.

Vollmondparty
Möchten Sie die echte lokale Atmosphäre erleben, sollten Sie an einer Vollmondparty teilnehmen.

Shopping in Stone Town
Sie sollten nicht versäumen, in Stone Town einkaufen zu gehen. Hier können Sie viele typische Gegenstände lokaler Handwerker finden. Vergessen Sie daher nicht, vor Ihrer Heimreise einen Ausflug in die Stadt zu organisieren!

Geburtshaus von Freddie Mercury
Nur wenige wissen, dass Freddie Mercury in Sansibar geboren wurde und dort bis zum Alter von 8 Jahren lebte, bevor er nach Indien auf die Schule geschickt wurde. Von seiner damaligen Anwesenheit zeugt nur wenig und es wird nicht viel darüber gesprochen. Das einzige, offiziell anerkannte Wohnhaus befindet sich an der Ecke von Kenyatta Road und Gizenga Street, im Herzen von Stone Town. Heute ist dort die Zanzibar Gallery untergebracht, ein Souvenirladen. Der einzige Hinweis sind ein goldenes Schild über der Eingangstür, auf dem „Mercury House“ steht, und einige kleine Schaukästen mit vergilbten Fotos.

Forodhani Garden
Die Forodhani-Gärten sind eine Strandpromenade im Zentrum von Stone Town, in der Nähe der arabischen Festigung und des Hauses der Wunder. Die Gärten sind sehr belebt, vor allem am Abend, da dort der berühmte Markt von Stone Town abgehalten wird.

Africa house Happy hour
Se siete diretti a Zanzibar, non potete perdervi un aperitivo al tramonto presso l’Africa House. Questa location è tradizionalmente meta di aperitivi fin dall’epoca coloniale, vivrete quindi un’esperienza in grado di riportarvi indietro nel tempo.

Ein Kilimanjaro bei Sonnenuntergang
Kilimanjaro heißt ein typisch afrikanisches Bier, das Sie unbedingt probieren sollten. Bei Sonnenuntergang schmeckt es noch besser.